Anrufen

+31 20 682 2961

WEBSHOP

Suche
Close this search box.

Druckfedern

Kundenbetreuung

Bestellung & Lieferung

Rückgabe und Stornierung

Bezahlen Sie

Meine Daten und mein Service

Druckfedern

Zugfedern

Tellerfedern

Qualität und Zertifikate

Nachbehandlung

Stickstoff-Gasdruckfedern

Gasfedern

Federn stempeln

Blattfedern

Torsionsfedern

Katalog Technische Federn

Entwicklung und Nachhaltigkeit

Welcher rostfreie Stahl ist Standard für Druckfedern?

Für Druckfedern aus rostfreiem Stahl verwenden wir das folgende Material:

Rostfreier Stahl:

DIN 17224 / X10CrNi 18-8 / AISI 302 / Werkstücknummer 1.4310 /

EN 10270 3:01

Was sind die Parameter von Druckfedern?

Eine Druckfeder zeichnet sich durch ihre verschiedenen Parameter aus.

Die Bedeutungen der Parameter sind wie folgt:

Parameter Bedeutung
d Drahtstärke
Dm Durchmesser von Herz zu Herz
Di Innendurchmesser (Dm – d)
Du Äußerer Durchmesser (Dm+d)
Nw Anzahl der aktiven Wicklungen
Lo Unbeschränkte Länge
Ln Maximale komprimierte Länge
Fn Kraft bei gedehnter Länge in N
Sn Eindrücken bei Kraft Fn
C Kraftanstieg pro mm Eindrückung
Min. Bus Bus Größe
Mas. Esche Achsengröße

Was sind Schraubenfedern mit variabler Steigung?

Eine Art von Schraubenfeder ist die Druckfeder mit variablen Windungen (variable Steigung). Diese Druckfedern sind nicht mit dem standardmäßigen gleichen Abstand zwischen den Windungen konstruiert, sondern die Windungen sind in Sets mit einem bestimmten Abstand dazwischen hergestellt.

Lesen Sie mehr über den Unterschied zwischen normalen Druckfedern und Druckfedern mit variabler Steigung und was es mit anderen Arten von Schraubenfedern auf sich hat.

Was ist eine Sanduhrfeder?

Eine Sanduhrfeder ist eine Art von Druckfeder (Schraubenfeder). Diese Schraubenfeder hat einen höheren oberen und unteren Außendurchmesser im Vergleich zum mittleren Außendurchmesser. Diese Schraubenfedern haben eine hohe Stabilität und sind wie die konischen Druckfedern für kleinere Räume geeignet.

Lesen Sie mehr über konische und sanduhrförmige Federn als Teil der Arten von Schraubenfedern.

Was ist eine Lauffeder?

Eine Tonnenfeder ist eine Art von Schraubenfeder (Druckfeder). Diese Feder verdankt ihren Namen ihrem Aussehen, das einem Fass ähnelt. Eine Tonnenfeder ist eine Art von Druckfeder, die lineare Kräfte erzeugt, wobei der obere und untere Außendurchmesser kleiner ist als der mittlere Außendurchmesser. So kann die Feder Platz sparen.

Lesen Sie mehr über Tonnenfedern im Vergleich zu anderen Arten von Schraubenfedern.

Was ist eine konische Druckfeder?

Die Kegelfeder ist eine Art Druckfeder. Konische Druckfedern haben die Form einer Pyramide. Die Pyramidenform der Spiralfeder ermöglicht es, Kräfte in einem begrenzten Raum (axialer Raum) zu übertragen. Das liegt daran, dass alle Windungen bei voller Vertiefung ineinander gefaltet sind.

Lesen Sie mehr über die fünf Arten von Schraubenfedern.

Was ist eine Schraubenfeder?

Spiralfedern sind Varianten von Druckfedern. Die bekannteste Art der Druckfeder besteht aus konstanten Windungen. Bei konstanter Steigung (Abstand zwischen den Windungen) sind alle Windungen der Druckfeder gleich weit voneinander entfernt. Die Schraubenfeder mit konstanter Steigung ist die Standard-Druckfeder.

Lesen Sie mehr über alle Arten von Schraubenfedern.

Wie berechne ich den dynamischen Einsatz von Druckfedern?

Unsere Standard-Druckfedern werden für eine statische Last (=Ruhelast) berechnet. Das heißt, die Feder ist vorübergehend und ständig belastet. Man spricht von quasistatischer Belastung (=selten wechselnde Belastung), wenn die Federn in großen Abständen zusätzliche Last erhalten. Während seiner Lebensdauer weniger als 10^4 Lastwechsel.

Bei dynamischer Belastung gilt Folgendes:
Wechselnde Belastung; die Anzahl der Wechsel ist > 10^7; hier ist die Lebensdauer der Druckfeder begrenzt.
Wechsellast; die Anzahl der Wechsel ist < 10^7, wobei die Lebensdauer theoretisch unbegrenzt ist.

Wenn Sie unsere Standard-Druckfeder quasi-statisch oder dynamisch belasten möchten, wenden Sie sich bitte an unsere technische Abteilung, um die Lebensdauer berechnen zu lassen.

Was ist die maximale Betriebstemperatur von Druckfedern?

Für Druckfedern gelten die folgenden maximalen Arbeitstemperaturen:

Betriebstemperatur:

Federstahl: max. +80 Grad Celsius

Rostfreier Stahl: max. +250 Grad Celsius

Bei höheren Temperaturen wenden Sie sich bitte an unsere technische Abteilung.

Wie können Druckfedern gestapelt werden?

Um Druckfedern zu stapeln, gibt es drei gängige Methoden:

  1. Parallele Schaltungen
  2. Reihenschaltungen
  3. Gemischte Schaltungen

Lesen Sie hier mehr darüber.

Wie können Druckfedern gestapelt werden?

Welcher Federstahl ist der Standard für Druckfedern?

Wie können Druckfedern gestapelt werden?

Für Druckfedern aus Federstahl verwenden wir:

Federstahl:

DIN 17223 C / Gewebenummer 1.1200

Bis zu einer Drahtstärke von 2 mm: EN10270-1:01 DH (geklebt)

> Drahtstärke 2 mm : EN10270-1:01 SH

Was ist die Standardnorm für Druckfedern?

Zur Berechnung von Druckfedern beachten Sie bitte DIN 2089-1 (EN 13906-1) und DIN 2095-2.

Ab welcher Drahtstärke werden Druckfedern geschliffen?

Die Standard-Druckfedern bis zu einem Drahtdurchmesser von 1,0 mm sind ausgelegt, aber nicht geschliffen. Unsere Standardfedern aus 1,0 mm Draht werden sowohl gelegt als auch geschliffen.

Woraus sind Standard-Druckfedern hergestellt?

Standard-Druckfedern werden sowohl aus Federstahl als auch aus rostfreiem Stahl AISI 302 hergestellt.

Kann ich Druckfedern nach Maß anfertigen lassen?

Ja, maßgeschneiderte Druckfedern können bei Tevema angefordert werden. Druckfedern können bis zu einer Drahtstärke von 20 mm kalt hergestellt werden. Die Druckfedern können einen maximalen Außendurchmesser von 200 mm und eine maximale freie Länge von 4.000 mm erreichen.

Alle maßgefertigten Druckfedern werden auf/mit:

  • Draht 20 mm kalt gedreht
  • CNC-Maschinen
  • Hohe Präzision
  • 100%ige Überprüfung der Länge und des Durchmessers der ungespannten Feder, falls erforderlich.
  • In allen gängigen Arbeitsmaterialien

Die Voreinstellung ist standardmäßig bis zu und einschließlich:

  • Drahtbereich: 15 mm
  • Freie Länge: 500 mm
  • Außendurchmesser der Feder: 169 mm

Für alle verfügbaren Nachbehandlungen siehe: Nachbehandlungen.

Fordern Sie hier Ihre individuelle Druckfeder an.

Lesen Sie mehr? Sie können dies hier tun.

Wie konstruiert man eine Druckfeder?

Die folgenden Schritte gelten für die Entwicklung oder Auswahl der richtigen Druckfeder:

  1. Druckfeder Objekt
  2. Ende der Druckfeder
  3. Die Anzahl der Wicklungen
  4. Richtiges Einstellen der Druckfeder
  5. Die Widerstandsfähigkeit erlaubt
  6. Der Frühlingsindex
  7. Berechnungen der Druckfeder
  8. Fünf Wege zur Auswahl einer Druckfeder

Es gibt fünf grundlegende Methoden, um die richtige Druckfeder zu finden. Im Folgenden werden alle fünf erklärt; es wird nur eine Methode benötigt.

  1. Basierend auf den physischen Abmessungen
  2. Basierend auf der Federkonstante
  3. Basierend auf zwei Steuern
  4. Basierend auf einer Last und einer Federrate
  5. Basierend auf einer Last und freier Länge

Lesen Sie unsere ausführliche Erklärung hier.

Welche Arten von Druckfedern gibt es?

Es gibt fünf Arten von Druckfedern (Schraubenfedern). Der Unterschied wird hier erklärt. Die fünf Arten von Druckfedern sind:

1. Druckfedern mit konstanter Wicklung
2. Druckfedern mit variabler Wicklung
3. Fassfedern
4. Sanduhr-Federn
5. Konische Druckfedern

Nach oben scrollen